Aktuelles

Ende Januar verteilte die Bürgermeisterin von Wolfersdorf - Frau Anita Wölfe - im Rathaus Spendengelder an verschiedene gemeinnützige Vereine, die größtenteils aus dem Erlös des Adventsmarkts stammten.

Im Rahmen dieser Veranstaltung erhielten wir vom Katholischen Burschenverein Wolfsdorf gesondert eine sagenhafte Spende von 3.000 €. Die Spendengelder stammten aus der Christbaumversteigerung des Burschenvereins. Wir waren überrascht und zugleich hocherfreut. Dem Burschenverein sagen wir ein herzliches "Vergelt´s Gott".

Das Foto zeigt von links nach rechts: Martin Heine, Hannes Sebald, Matthias Reiser, Manfred Schimmerer (Freisinger Tafel), Andreas Siegmund, Gerold Blaumoser (Freisinger Tafel) und Johannes Holzner. 

Mit einem großen APPL-Weihnachtsmarkt - u.a. leckeres Essen und warmer Punsch - bedankte sich die Firmengruppe APPL und der Betriebsrat bei allen Mitarbeitern für das tolle Engagement im Jahr 2023. 

Während dieser schönen Weihnachtsfeier wurden Spenden zugunsten der Freisinger Tafel gesammelt. Mit der zusätzlichen Aufstockung durch die Firmengruppe APPL kamen letztlich 1000 € zusammen, die nun Ende Januar freudig der Freisinger Tafel übergeben wurden. Wir bedanken uns herzlich für diese Spende.      

Vor Ort konnten sich APPL-Vertreter einen guten Eindruck verschaffen, welche enorme Aufgaben und Tätigkeiten zu leisten sind, um den wöchentlich ca. 260-280 Abholern mit einem guten, ausgewogenen Lebensmittelsortiment zu helfen. Die Firmengruppe APPL freut sich, dass sie mit dieser Spende die wertvolle Arbeit der Freisinger Tafel unterstützen kann.

Das Foto zeigt die APPL-Mitarbeiter Serdal Cay und Florian Blümel sowie die Tafel-Vorstände Manfred Schimmerer und Hans Rottenkolber.

Gemäß dem Spruch von Valentin "und wenn die stade Zeit vorüber ist, wird´s auch wieder ruhiger" (Valentin) führten wir für alle aktiven Helferinnen und Helfer keinen stressigen Adventsabend durch, sondern veranstalteten in Ruhe einen Neujahrsabend. Fast 50 Personen kamen zu dieser Feier und unterhielten sich in geselliger und entspannter  Atmosphäre. Erfreulicher Weise haben wir im vergangenen Jahr etwa 20 Helferinnen und Helfer neu hinzugewonnen. Mit Freude und Optimismus starten wir ins neue Jahr.

 

Friedrich Kalpenstein aus Palzing ist seit zwei Jahren hauptberuflich als Schriftsteller tätig. Er schätzt unsere ehrenamtliche Tätigkeit in der Tafel sehr. Zu Beginn des neuen Jahres wünschte er uns, dass wir die großen Herausforderungen weiterhin gut meistern und hilfebedürftige Personen in Freising bzw. der näheren Umgebung mit einer ausreichenden Menge an Lebensmitteln unterstützen können.

Wie bereits Ende 2022 erhielten wir von ihm eine großzügige Geldspende in Höhe von 1.000 €.  

 

Ein Tipp für Bücherfans: Am 5. März erscheint der 20. Roman von Herrn Kalpenstein, zugleich der neunte Tischler-Krimi mit dem Titel "Prost, auf die Künstler".

Jeder kennt das Lied von Kaiser Franz: "Gute Freunde kann niemand trennen...". Dies trifft voll für die vier Stammtischbrüder zu, die kürzlich ihr unglaubliches 40. Stammtisch-Jubiläum feierten. Sie spendeten unserer Tafel anlässlich ihres Jubiläums 500 €. Sebastian Habermayer ließ es sich nicht nehmen, aus eigener Tasche die Geldspende nochmals um 500 € aufzustocken. Es kamen somit 1.000 € zusammen, für die wir uns sehr herzlich bedanken.

Auf dem Foto mit der Spendenübergabe:
Sebastian Habermeyer und der Tafelvorsitzende Manfred Schimmerer sowie die Stammtischbrüder Hans Hegel, Armin Doriat und Bernhard Waldhäusl

Wie in den letzten Jahren spendete auch heuer wieder der Bauunternehmer Scheidl zugunsten von in Not geratenen Menschen.
Jeweils 1.000 € erhielten die Moosburger und die Freisinger Tafel, das Freisinger Tagblatt (Aktion "Menschen in Not") und die Süddeutsche Zeitung (Aktion "Adventskalender").
Ein herzliches Vergelt´s Gott für diese Spende.

Das Foto zeigt von links nach rechts:
Petra Prechtl von der Moosburger Tafel, Frau Maria Martin vom FT, Bauunternehmer Scheidl, Johann May von der Freisinger Tafel und Alexander Kappen von der SZ 

Wie in den letzten Jahren erhielten wir auch heuer vom Aktivhaus zahlreiche Hygieneartikel. Rechtzeitig zur letzten Warenausgabe vor Weihnachten wurden uns vom Clubmanager Martin Will 101 Tüten mit Hygieneartikeln im Wert von jeweils 10 € übergeben. Wir bedanken uns im Namen unserer Kundinnen und Kunden, die sich über die Hygieneartikel sehr freuten.

Das Foto zeigt den Clubmanager Martin Will bei der Spendenübergabe an unseren Betriebsleiter Gerold Blaumoser.

Rechtzeitig zum 1. Advent erhielten wir eine nette Adventsspende. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Post in Freising verzichteten auf ihre Adventskalender und spendeten sie zugunsten unserer Tafel. Wir gaben diese dann an unsere Kundinnen und Kunden weiter, die freudestrahlend die Adventskalender entgegennahmen.

Das Foto zeigt Herrn Jaschke von der Deutschen Post zusammen mit unserem Betriebsleiter Gerold Blaumoser. 

Jedes Jahr veranstaltet die Freisinger Bank ein Adventskonzert in ihren Räumlichkeiten. 70 Gäste tauchten in die vorweihnachtliche Zeit ein und lauschten den Klängen der Harfe, der Blasinstrumente, der Alphörner und den vorgetragenen weihnachtlichen Geschichten. 

Der Preis für das Adventsticket von je 10 €  wurde heuer unserer Tafel gespendet. Die Freisinger Bank gab noch 300 € hinzu, sodass wir insgesamt eine Spende von 1.000 € entgegennehmen durften. Herzlichen Dank!

Das Foto zeigt von links nach rechts:
Manfred Schimmerer (Vorstandsvorsitzender der Freisinger Tafel), Johann Rottenkolber (Stellvertreter), Reinhard Schwaiger (Vorstandsvorsitzender der Freisinger Bank) und Eva Prehm (Mitarbeiterin der Freisinger Bank und Moderatorin des Adventskonzerts)



  

Bereits im Sommer dieses Jahres haben uns zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der täglichen Tafelarbeit tatkräftig unterstützt. Wir haben sie in den verschiedenen Tafelbereichen eingesetzt, sei es im Fahrdienst beim Einsammeln der Lebensmittel bei den diversen Geschäften, bei der Qualitätsprüfung und dem Sortieren sowie bei der Ausgabe der Lebensmittel. Ferner erhielten wir damals vom Marriott-Hotel diverse Sachgegenstände, Hygieneartikel etc., die wir bei der Ausgabe hinzufügen konnten. Herr Marc Wachal - Area Manager für alle B&K Häuser in der Region Süd - ließ es sich nicht nehmen, in der Tafel selbst mitzuarbeiten.

Zu unserer großen Freude hat uns Herr Wachal in Zusammenarbeit mit Herrn Danny Wegner, dem Leiter des Marriott-Hotels in Freising, dort zu einem Mittagsbuffet mit anschließendem Kaffee und Kuchen eingeladen. Alles war perfekt organisiert und wir haben den wunderbaren Tag sehr genossen, wie die Fotos zeigen.

Wir freuen uns auf eine weitergehende Zusammenarbeit und danken sehr herzlich für die vielfältige Unterstützung.  

Der Martinszug in Freising ist einer der schönsten und stimmungsvollsten in Bayern. Er wurde auch heuer wieder unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher von der Musikschule in Zusammenarbeit mit der Stadtheimatpflege e.V. Freising veranstaltet.

Zusammen mit seinem Pferd „Victor“ führte der Heilige Martin (alias Veronika Goldbach) den Laternenzug durch die Altstadt bis hoch zum Domberg. Dabei wird er von zahlreichen Kindern und Eltern mit ihren selbst gebastelten Laternen begleitet. 

Musikalisch begleitet wurde der Freisinger Martinszug von der Stadtkapelle Freising, dem Jugendblasorchester der Musikschule, der Freisinger Tanzlmusi und der Lerchenfelder Blasmusik. Die Lieder werden vom Kinderchor der Musikschule gesungen, verstärkt durch Kinder von St. Georg und der Domkantorei.

Ein herzlicher Dank an alle, die zum Gelingen dieses besonderen Festes der Nächstenliebe und Hilfe beigetragen haben.

Trotz des schlechten Wetters kamen 1.000 € zusammen, die der Freisinger Tafel gespendet wurden, womit dem Sinn und Zweck des Martinszugs - dem Teilen - in wunderbarer Weise Rechnung getragen wird. Herzliches Vergelt´s Gott.

Das Foto (Herr Lehmann vom FT) zeigt von links nach rechts:
Den Leiter der Freisinger Musikschule Odilo Zapf, den Leiter der Stadtheimatpflege Freising  Bernhard Reiml, den Vorsitzenden der Freisinger Tafel Manfred Schimmerer, den Freisinger Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher und den stellvertretenden Vorsitzenden der Freisinger Tafel Johann Rottenkolber. 

Auch heuer wieder lud der umtriebige Kleingartenverein Freising am Sonntag, 24. September, zum Erntedankfest ein. Zunächst fand wie üblich ein Gottesdienst statt, im Anschluss daran konnten sich die zahlreich Anwesenden auf der Freifläche vor  dem Gemeinschaftshaus (Landshuter Straße 130) nett unterhalten und  den sonnigen Tag bei Kaffee und Kuchen genießen. Die Spende aus Kollekte und Kuchenbuffet erhielt dieses Jahr die Freisinger Tafel. Wir sagen ein herzliches "Vergelt´s Gott".

20231006 6810

Das Foto zeigt die beiden Tafelvertreter Manfred Schimmerer (Vorsitzender) und Johann May (Kassier) mit dem Vorsitzenden des Kleingartenvereins Herrn Andreas Höppner und der 2. Schriftführerin und Organisatorin Ingrid Schwarz.

Seit geraumer Zeit erhalten wir von der Spezialitäten-Konditorei "Das Naschwerk" in den Altstadtgalerien Freising jeden Donnerstag Kuchen und Torten, die der Konditormeister Herr Andreas Lange mit seinem Team eigens für unsere Tafel fertigt. Wir freuen uns über diese Kuchen- und Tortenstücke, die wir im Rahmen unserer Lebensmittelausgabe gerne an unsere Kunden verteilen, bevorzugt an alte alleinstehende Frauen. Herzliches Vergelt´s Gott!

Das Foto zeigt Herrn Lange umrahmt von unseren beiden Tafel-Helfern Hans-Peter Hubrich und Hans-Jürgen Wolf

Mit fast 40 aktiven Helferinnen und Helfern fuhren wir bei herrlichem Wetter mit dem Omnisbusunternehmen Wiesheu nach Regensburg. Vom Ortsteil "Stadtamhof" nahmen wir den Weg über die berühmte "Steinerne Brücke" in die Innenstadt mit den vielen malerischen Gassen hin zum gotischen Dom. 

Nachmittags unternahmen wir eine Stadtrundfahrt mit dem City-Train und eine Strudlfahrt mit dem Schiff. Auf dem Heimweg machten wir noch in Abensberg im Biergarten von Kuchlbauer einen Boxenstopp. 


20230915 1657 20230915 6345 20230915   20230915 6355 20230915 6357 20230915 6359 20230915 6362 20230915 6366 20230915 6376 20230915 6383 20230915    20230915 6391 20230915 6394

 

© 2021 Freisinger Tafel e.V.